Lebenserleichterung

Glück, Schönheit und Reichtum – eine wunderbare Kombination, solange wir davon nicht abhängig werden und uns plötzlich Angst beherrscht, alles wieder zu verlieren. Mit dem Glück ist es schnell vorbei, wenn diese Furcht und Panik uns im Griff hat.

Schönheit ist vergänglich, auch wenn inzwischen weltweit zunehmend mehr Schönheitsoperationen durchgeführt werden, die versuchen, etwas aufzuhalten, was nicht zu ändern ist. Und Reichtum ist vor allen Dingen dann ein Segen, wenn es als Gewinn von Freiheit betrachtet wird, um mehr und mehr die eigenen Talente und Fähigkeiten zu leben, was als Selbstverwirklichung bezeichnet wird. Geld wird allerdings niemals die Suche nach dem Sinn des eigenen Lebens ersetzen. Es kann die Suche aber sehr erleichtern, da viele gefühlte Zwänge wegfallen. Doch darf man nie irrtümlicherweise Wohlstand und Reichtum als den eigentlichen Lebenssinn ansehen. Sie sind nur ein Instrument, den persönlichen Lebensweg leichter zu finden und zu begehen. Auf diejenigen, die es verwechseln trifft häufig der Satz aus therapeutischen Kreisen zu: -Reich, schön und depressiv-.

Wer die Botschaft aber richtig versteht, der freut sich über materiellen Wohlstand, wenn er dann hoffentlich eintrifft, wird davon aber nicht abhängig nach dem Motto: -mehr, mehr, mehr- . Er wird auch nicht von Ängsten geplagt, all dies wieder verlieren zu können. Stattdessen wird erkannt, was es wirklich ist: Eine wunderbare Lebenserleichterung, nicht mehr und nicht weniger.